Extras

Festigkeitsnachweis an Proportionalstäben

Mit unserer DKD kalibrierten Prüfmaschine sind wir in der Lage für nahezu jeden metallischen Werkstoff - auch ohne Wärmebehandlung - Abnahmeprüfzeugnisse nach DIN EN 10204-3.1 zu erstellen. Die ermittelten Werte für Dehngrenze, Zugfestigkeit und Bruchdehnung können wir Ihnen somit bestätigen.

Verbesserung der Leitfähigkeit an Aluminiumlegierungen.

Bei bestimmten Aluminiumlegierungen kann, durch eine gezielte Wärmebehandlung, die elektrische Leitfähigkeit erhöht werden.

Vermeidung von interkristalliner Korrosion

Bei bestimmten Legierungen wie z.B. AlZnMg - AlCuMg - AlMg - und AlLi kann interkristalliner Bruch / Korrosion auftreten, das führt zur Schwächung des Bauteiles. Durch gezielte Wärmebehandlung können wir dieses Risiko minimieren.

Blechumformung im Zustand T6

Immer öfter verlangt die Automobilindustrie die Verarbeitung von Aluminiumblechen im Zustand T6, mit engen Biegeradien aus den Werkstoffen EN AW 7075 oder Ähnlichen. Will man im Zustand T6 angelieferte Bleche mit engen Radien biegen, können Risse entstehen. In diesem Fall bietet sich beim Blecheinkauf der Zustand O an. Die gebogenen Bleche nach T6 zu härten, ist aber nicht unproblematisch. Sprechen Sie uns an, wir suchen dann gemeinsam nach einer Lösung.

Schnelle Überalterung T1

Beispiel:
Bei der Legierung 226 D (GD-AlSi9Cu3(Fe)) wird die erwartete Endfestigkeit erst nach Wochen erreicht. Mit unserer Wärmebehandlung können Sie die fertig gegossenen Teile kurzfristig Ihrem Kunden zur Verfügung stellen.